zurück

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Eine Jahrtausende alte ganzheitliche Heilkunst

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine über 3000 Jahre alte Heilmethode aus Ostasien. Sie war bis Anfang des letzten Jahrhunderts das einzige Medizinsystem des chinesischen Kaiserreichs. Im Westen bekannt geworden ist vor allem die Akupunktur. Aber ursprünglich ruht die chinesische Medizin auf 5 Säulen:

Ziel der chinesischen Medizin ist es, Yin und Yang sowie die 5 Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) im Gleichgewicht zu halten. Außerdem soll sich das Qi, die Lebensenergie, ungestört im Körper bewegen können und damit Vitalität, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit ermöglichen.

Anhand des Arzt-Patienten-Gesprächs, der körperlichen Untersuchung und der Zungendiagnose wird ein Behandlungskonzept erarbeitet, mit dem die Erkrankung gelindert und das Wohlbefinden verbessert werden soll. Da die TCM ein ganzheitliches Medizinsystem darstellt, sind sowohl körperliche als auch seelische Beschwerden therapierbar. Auch sogenannte “Funktions- oder Befindlichkeitsstörungen” können besser als mit der westlichen wissenschaftlichen Medizin angegangen werden.

Bei welchen Krankheitsbildern Traditionelle Chinesische Medizin besonders empfehlenswert ist, erfahren Sie unter unserer Indikationsliste.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie den Besuch auf unserer Webseite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.