Vitamin D

Das Sonnenvitamin

Vitamin D (Cholecalciferol) ist ein wichtiges Hormon, das überwiegend durch die Einwirkung von Sonnenstrahlung in der Haut gebildet wird. Kleinere Mengen können über die Ernährung aufgenommen werden, v.a. über Fisch, Champignons und Milchprodukte.

Da die Sonneneinstrahlung in Mitteleuropa in der kalten Jahreshälfte gering ist und wir uns zudem nicht ausreichend (außer vielleicht im Urlaub) der Sonne exponieren, besteht ein weit verbreiteter Vitamin-D-Mangel.

Mögliche Symptome eines Vitamin-D-Mangels sind:

Des Weiteren stehen möglicherweise die Entwicklung von Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) und von Krebserkrankungen (v.a. Brust- und Darmkrebs) in Zusammenhang mit einem Vitamin-D-Mangel.

Bei entsprechenden Symptome, jedoch auch im Sinne der Prävention sollte der Vitamin-D-Spiegel im Blut bestimmt werden. Im Rahmen unseres Gesundheitschecks gehört dies zur Routinediagnostik.