zurück

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)

Sanftes Heilen mit der Kraft der Pflanzen

Phytotherapie bedeutet Pflanzenheilkunde und stellt eines der Grundpfeiler der Naturheilkunde dar. Nach Pfarrer Kneipp werden weiterhin Ordnungstherapie, Ernährung, Wasseranwendungen (Hydrotherapie)und Bewegung genannt.

Die Phytotherapie besteht erfahrungsheilkundlich aus Kräuterextrakten, die sich seit Jahrhunderten in der Behandlung von Krankheiten bewährt haben, bzw. neuerdings auch aus wissenschaftlich belegten pflanzlichen Medikamenten.

Bezüglich der Wirksamkeit bestimmter pflanzlicher Arzneien beraten wir Sie gerne. Grundprinzip unserer ganzheitlichen Praxis ist es, Erkrankungen – soweit medizinisch vertretbar – natürlich zu behandeln. Im Sinne eines “integrativen” Medizinverständnisses ist es allerdings auch wichtig, die Grenzen der Pflanzen- und Naturheilkunde zu erkennen und dann ggf. mit chemischen Medikamenten anzusetzen.

Lavendel wirkt beruhigend

Wichtige Anwendungsbereiche der Pflanzenheilkunde sind:

Europäische und asiatische Pflanzen können aber auch im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin eingesetzt werden und behandeln dann in einer individuellen Mixtur eine ganzheitlich gestellte (chinesische) Syndrom-Diagnose.

Salbei hat eine desinfizierende Wirkung