Therapiemöglichkeiten bei Fibromyalgie

Die Behandlung der Fibromyalgie ist für den nicht besonders geschulten Arzt oft schwierig und frustran. Die Patienten werden oft von einem zum anderen “Spezialisten” geschickt. Einige Ärzte haben zudem Probleme mit der Akzeptanz der Diagnose – oft weil die Erkrankung in der universitären Ausbildung nicht vorkommt und Kenntnisse über entsprechende Behandlungsmöglichkeiten fehlen.

Wichtig ist derweil die intensive Betreuung und Behandlung durch einen speziell ausgebildeten Schmerztherapeuten. Dieser kann eine multimodale Schmerztherapie einleiten. “Multimodal” heisst hier, dass der Schmerz von verschiedenen Seiten angegangen wird. Dazu gehören medikamentöse, physikalische und psychologische Verfahren, aber auch Anleitungen zu Lebensstilveränderungen mit bestimmten Übungen, Bewegung, Entspannungsverfahren und Hilfen zur Stressverarbeitung. Gerade bei der Fibromyalgie ist die Anwendung naturheilkundlicher Verfahren sehr hilfreich. Dazu gehören Akupunktur, Schröpfen, Triggerpunktbehandlung und Neuraltherapie, aber auch übende Verfahren wie Yoga, Qigong und Taichi.

Bei sehr starken Schmerzen sind Procain-Basen-Infusion zur Absenkung des Schmerzniveaus oder ggf. ein schmerzhemmendes Antidepressivum sinnvoll.

Neueren Forschungsergebnissen zufolge liegt beim Fibromyalgie-Syndrom ein Mangel des Botenstoffes Serotonin im Zentralnervensystem vor, der mit verschiedenen Methoden ausgeglichen werden kann. Weiterhin findet man häufig einen Vitamin-D-Mangel, einen Vitamin-B-Mangel sowie einen niedrigen Progesteronwert (insofern kann in einigen Fällen auch der Versuch einer Natürlichen Hormontherapie unternommen werden).

Eine einseitige Therapie (nur Medikamente oder Schmerzspritzen) ist langfristig zu vermeiden, weil sie die Erkrankung sogar verschlimmern kann.

Dr. med. Gerrit Sütfels ist ausgebildeter Schmerztherapeut mit dem Schwerpunkt der naturheilkundlichen und ganzheitlichen Behandlung. Er wurde im Knappschaftskrankenhaus Essen bei Prof. Gustav Dobos (Klinik für Naturheilkunde) und im Schmerzzentrum Duisburg ausgebildet. Zudem ist er Experte im Bereich der Akupunktur und Neuraltherapie.

Mehr über seine sanfte Schmerztherapie erfahren Sie unter www.schmerztherapie-ganzheitlich.de .