zurück

Chinesische Kräutertherapie

Die Traditionelle Chinesische Medizin besteht aus den wesentlichen Bestandteilen Akupunktur, Diätetik, Bewegung (u.a. QiGong), Tuina-Massage und Kräutertherapie. Dies umfasst im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung alle wesentlichen Bestandteile von Körper, Geist und Seele.

Die chinesische Kräutertherapie kann ergänzend zur Akupunkturbehandlung oder zu anderen Therapieverfahren angewendet werden. Speziell kann eine “nährende” und “stärkende” Wirkung erzielt werden, die über Akupunktur weniger effektiv zu erreichen ist.

Chinesische Kräuter wurden früher als Teeaufgüsse verabreicht, heute in der Regel als praktische Granulate oder Tinkturen.

Wenn aufgrund der chinesischen Diagnostik eine Kräutertherapie ratsam erscheint, ist eine Behandlung mit europäischen und asiatischen Kräutern gemäß traditionell chinesischer Diagnose möglich. Aber auch die Kräutertherapie der klassischen Naturheilkunde (die sog. Phytotherapie) bietet eine Menge Therapiemöglichkeiten.